An(ge)dacht im Januar

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15

Mit dieser Jahreslosung aus dem 34. Psalm begrüße ich dich im neuen Jahr 2019.

Als ich die Jahreslosung das erste Mal gelesen habe dachte ich mir: Meine Güte, wie könnte eine Bibelstelle aktueller sein. Gleichzeitig wurde mir bewusst, dass der Krieg, und damit auch die Sehnsucht nach Frieden, etwas ist, was uns Menschen schon seit jeher beschäftigt. Die Psalmen sind vor über 2500 Jahren entstanden und seit dieser Zeit (und auch schon lange davor) gab es nicht ein einziges Jahr, in dem es KEINEN Krieg auf der Erde gab. Das macht mich traurig und wütend. Jährlich sterben viele Tausend unschuldige Menschen, weil keiner der Konfliktparteien nachgeben möchte.

Vielleicht denkst du jetzt: „Wie kann der das Jahr mit so negativen Gedanken beginnen!?“ – und du hast Recht. Tut mir leid, wenn ich zu negativ war.

Lass uns die Jahreslosung nicht (nur) als Blick in die Welt sehen, sondern auch und viel mehr als Aufforderung für unser eigenes Leben verstehen. „Suche den Frieden und jage ihm nach!“ Wir sollten versuchen in unserem Alltag stets auf der Suche nach dem Frieden zu sein. Jeden Tag sind wir dazu aufgerufen uns für ein gutes, faires und respektvolles Miteinander einzusetzen. Verständnis für die Situation anderer zu haben und uns für andere einzusetzen, die ihre Meinung und ihr Recht nicht selbst vertreten können. Jesus war uns das beste Vorbild in dieser Hinsicht. Versuche mal nicht gleich Kontra zu geben, wenn dich jemand „angreift“, sondern frage nach den Beweggründen und Hintergedanken deines Gegenüber. Oft wirst du feststellen, dass du ihn nur anders verstanden hast, als dieser es gemeint hat. Ein Konflikt wäre hier komplett unbegründet, da er auf Missverständnissen beruhen und sich immer mehr aufschaukeln würde.

Also, immer erst „Cool down“ und Nachdenken, bevor man den Angriff erwidert!

Und so wünsche ich dir im kommenden Jahr immer wieder die notwendige Coolness um auf „Angriffe“ nicht gleich „zurückzuschießen“, aber auch die Kraft und Umsicht um kleine Kämpfe und Streitereien auch mal durchzustehen und (so paradox es auch klingt) als Chance für ein gutes Miteinander zu sehen.

In diesem Sinne, ein gesegnetes und friedvolles Jahr!

Frank

Foto: 253845_original_R_K_B_by_Stephanie  Hofschlaeger_pixelio.de